Olympische Surf-Konkurrenzen 2024 auf Tahiti

Die olympischen Surf-Wettbewerbe 2024 werden auf Tahiti ausgetragen. Die französische Südsee-Kolonie Polynesien ist 15'760 Kilometer entfernt vom Olympia-Stützpunkt Paris.

Drucken
Teilen
Die Surf-Wettbewerbe an den Olympischen Spielen 2024 werden in Tahiti ausgetragen

Die Surf-Wettbewerbe an den Olympischen Spielen 2024 werden in Tahiti ausgetragen

KEYSTONE/EPA WORLD SURF LEAGUE/DAMIEN POULLENOT - WSL HANDOUT
(sda/afp)

Der Austragungsort Teahupoo ist für mächtige Wellen bekannt, die eine Höhe von bis zu sieben Metern erreichen können. Gleichenorts wird seit zwei Jahrzehnten ein Event der World-League-Tour ausgetragen. Tahiti setzte sich als Austragungsort gegenüber Kandidaten im Südwesten Frankreichs sowie in der Bretagne durch.

Surfen gibt bei den Spielen im kommenden Jahr in Tokio sein Olympia-Debüt. Die Wettkämpfe stehen vom 26. Juli bis 2. August im Programm.