Ohne Neymar und Mbappé: Paris feiert ersten Saisonsieg

Der französische Meister Paris Saint-Germain findet den Tritt in der Meisterschaft am dritten Spieltag in extremis. Gegen Metz siegt PSG dank einem Tor von Julian Draxler in der Nachspielzeit 1:0.

Drucken
Teilen
Julian Draxler sichert PSG die ersten drei Punkte in der Meisterschaft

Julian Draxler sichert PSG die ersten drei Punkte in der Meisterschaft

KEYSTONE/AP/Francois Mori
(sda)

Der Champions-League-Finalist musste im Heimspiel gegen Metz auf seine gefährlichsten Angreifer Kylian Mbappé und Neymar verzichten. Während der französische Youngster sich aufgrund einer Coronavirus-Infektion weiterhin in Quarantäne befindet, stand Neymar aufgrund der Roten Karte aus der 0:1-Niederlage gegen Marseille vom Sonntag nicht zur Verfügung. Neben dem Brasilianer, der seinen Gegenspieler auf den Hinterkopf geschlagen hatte, konnte PSG aufgrund von Platzverweisen aus dem Marseille-Match auch nicht auf Layvin Kurzawa und Leandro Paredes zählen.

Paris beendete nach den drei Roten Karten vom Sonntag auch das Ligaspiel gegen Metz nicht mit elf Spielern. Verteidiger Abdou Diallo wurde nach einer guten Stunde mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Die zweite Verwarnung des 24-Jährigen war allerdings ein sehr hartes Verdikt.

Auch drei Tage nach dem 0:1 gegen Marseille sorgte das Spiel in Frankreich weiter für Schlagzeilen. Wie die Liga am Mittwochabend bekannt machte, wurde gegen Alvaro Gonzalez ein Verfahren eröffnet. Der Spieler von Marseille soll gemäss PSG Neymar, der zwei Spielsperren erhielt, vor dessen Tätlichkeit wiederholt rassistisch beleidigt haben. Konsequenzen drohen allerdings auch Angel di Maria. Der Argentinier, der gegen Metz auf dem Platz stand, soll versucht haben Gonzalez anzuspucken.

Telegramm und Rangliste:

Paris Saint-Germain - Metz 1:0 (0:0). - Tor: 93. Draxler 1:0. - Bemerkungen: 65. Gelb-Rote Karte gegen Diallo (Paris/Foul). Paris ohne Kurzawa, Neymar, Paredes (alle gesperrt) und Mbappé (Quarantäne).

Rangliste: 1. Rennes 3/7 (7:4). 2. Monaco 3/7 (5:3). 3. Lille 3/7 (3:1). 4. Saint-Etienne 2/6 (4:0). 5. Marseille 2/6 (4:2). 6. Montpellier 3/6 (6:4). 7. Nice 3/6 (5:4). 8. Lens 3/6 (5:4). 9. Angers 3/6 (2:2). 10. Bordeaux 3/5 (2:0). 11. Lyon 3/4 (5:3). 12. Nantes 3/4 (3:3). 13. Nîmes 3/3 (7:6). 14. Lorient 3/3 (5:6). 15. Paris Saint-Germain 3/3 (1:2). 16. Brest 3/3 (4:7). 17. Reims 3/1 (2:4). 18. Metz 3/0 (0:3). 19. Dijon 3/0 (1:7). 19. Strasbourg 3/0 (1:7).