Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Noah Lyles mit Topzeit über 200 m

Noah Lyles zeichnet an der Athletissima in Lausanne für das Highlight verantwortlich. Der erst 21-jährige Amerikaner siegt über 200 m in der Jahresweltbestmarke von 19,50 Sekunden.
Noah Lyles unterstrich sein immenses Potenzial (Bild: KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD)

Noah Lyles unterstrich sein immenses Potenzial (Bild: KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD)

(sda)

Lyles verbesserte die bisherige Bestleistung gleich um zwei Zehntel. Schneller über die halbe Bahnrunde waren bislang einzig die Jamaikaner Usain Bolt (19,19) und Yohan Blake (19,26) sowie der Amerikaner Michael Johnson (19,32).

Weitere Jahresweltbestleistungen gelangen dem Polen Piotr Lisek im Stabhochsprung und dem Kenianer Timothy Cheruiyot über 1500 m. Letzterer war mit 3:28,77 Minuten gleich um 3,44 Sekunden schneller als Landsmann Elijah Motonei Manangoi Anfang Mai. Lisek überquerte 6,01 m. Zuvor hatte in diesem Jahr erst der Schwede Armand Duplantis (6,00) die 6-Meter-Marke geknackt.

Aus Schweizer Sicht ist Lea Sprunger hervorzuheben. Die Europameisterin über 400 m Hürden blieb in 55,24 Sekunden um 16 Hundertstel unter der Limite für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Die eigene Saisonbestleistung verbesserte die Waadtländerin um eine halbe Sekunde. Die Zeit reichte zum 5. Platz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.