Niederlage für Del Ponte - Vetter mit Wahnsinns-Wurf

Ajla Del Ponte kassiert am Meeting im polnischen Chorzow ihre erste Saisonniederlage über 100 m. Dem deutschen Speerwerfer Johannes Vetter gelingt ein Wahnsinns-Wurf.

Drucken
Teilen
Ajla Del Ponte musste sich über 100 m für einmal geschlagen geben

Ajla Del Ponte musste sich über 100 m für einmal geschlagen geben

KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
(sda/dpa)

Del Ponte belegte mit 11,35 Sekunden hinter der Niederländerin Dafne Schippers (11,29) und der Einheimischen Ewa Swoboda (11,34) den 3. Platz. Der 24-jährigen Tessinerin wurde ein sehr durchschnittlicher Start zum Verhängnis - die Reaktionszeit betrug 0,217 Sekunden. Del Ponte führt mit 11,08 Sekunden die europäische Saisonbestenliste an.

Johannes Vetter, der Weltmeister von 2017, schaffte die zweitbeste Weite in der Speerwurf-Geschichte. Mit 97,76 Metern blieb der 27-Jährige lediglich um 72 Zentimeter unter dem Weltrekord des Tschechen Jan Zelezny vom 25. Mai 1996. Vetter war schon als Nummer 2 in der «ewigen» Bestenliste angereist, die eigene Bestmarke verbesserte er um sagenhafte 3,32 Meter.