Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Nico Hischier mit zwei Skorerpunkten und Niederlage

Auch nach dem achten Saisonspiel wartet Nico Hischier weiter auf den ersten Sieg. Der NHL-Stürmer liefert zwei Assists, verliert mit den New Jersey Devils gegen Tampa Bay aber mit 6:7.
Nico Hischier scheitert an Tampa Bays Goalie Curtis McElhinney (Bild: KEYSTONE/AP/FRANK FRANKLIN II)

Nico Hischier scheitert an Tampa Bays Goalie Curtis McElhinney (Bild: KEYSTONE/AP/FRANK FRANKLIN II)

(sda)

New Jersey, das seine einzigen zwei Siege während der Verletzungspause von Hischier gefeiert hat, rettete sich gegen die Tampa Bay Lightning acht Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit dank dem dritten Treffer von Kyle Palmieri in die Verlängerung. Dort traf der Gast aus Florida nach 76 Sekunden. New Jerseys Goalie Cory Schneider wehrte nur 16 der 23 Schüsse auf sein Tor ab.

Der in dieser Saison noch torlose Hischier war im Mitteldrittel an den beiden Treffern des Schweden Jesper Bratt am Rande beteiligt. Beim 2:2 leitete er mit einem abgewehrten Schuss die erfolgreiche Aktion ein, beim 4:3 mit einem gewonnenen Bully.

Beim 4:1-Sieg der Edmonton Oilers auswärts gegen die Columbus Blue Jackets standen sich Gaëtan Haas und Dean Kukan gegenüber - mit dem besseren Ende für Edmontons Haas. Matchwinner war mit Leon Draisaitl allerdings ein Deutscher. Der 24-jährige Stürmer traf zweimal. Der zuletzt verletzte oder überzählige Kevin Fiala spielte erstmals seit gut zehn Tagen für die Minnesota Wild (1:2 bei den St. Louis Blues).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.