Nadal und Djokovic ohne Probleme in den Viertelfinals

Rafael Nadal bietet auch in seiner zweiten Partie am Masters-1000-Turnier in Rom eine überzeugende Leistung.

Drucken
Teilen
Rafael Nadal bekundet nach seiner langen Spielpause am Turnier in Rom keine Anlaufschwierigkeiten

Rafael Nadal bekundet nach seiner langen Spielpause am Turnier in Rom keine Anlaufschwierigkeiten

KEYSTONE/EPA/Angelo Carconi / POOL
(sda)

Der Spanier setzte sich in den Achtelfinals gegen den Serben Dusan Lajovic 6:1, 6:3 durch und hat in seinem ersten Turnier seit mehr als einem halben Jahr bislang erst sechs Games abgegeben.

Nadal führte im zweiten Satz bereits mit 4:0, ehe er drei Games in Folge abgab. In den Viertelfinals am Samstag trifft der zwölffache French-Open-Sieger auf den Argentinier Diego Schwartzman (ATP 15).

Mehr Mühe bekundete der Serbe Novak Djokovic, der seinen Landsmann und guten Freund Filip Krajinovic 7:6 (9:7), 6:3 besiegte. Allein der erste Satz dauerte knapp eineinhalb Stunden. In der Runde der letzten acht wartet nun der Deutsche Dominik Koepfer (ATP 97) auf die Weltnummer 1.