Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Milwaukee mit Auftaktsieg im Conference-Final

Die Milwaukee Bucks kommend zu einem 108:100-Heimerfolg über die Toronto Raptors führen damit im Eastern-Conference-Final der NBA mit 1:0.
Eric Bledsoe von den Milwaukee Bucks feiert mit seinem Team einen Auftaktsieg zum Auftakt der NBA-Playoff-Halbfinals gegen die Toronto Raptors (Bild: KEYSTONE/EPA/AARON GASH)

Eric Bledsoe von den Milwaukee Bucks feiert mit seinem Team einen Auftaktsieg zum Auftakt der NBA-Playoff-Halbfinals gegen die Toronto Raptors (Bild: KEYSTONE/EPA/AARON GASH)

(sda/apa)

Mit einem 10:0 Punkten in den letzten 190 Sekunden drehte der Qualifikationssieger die Partie endgültig. Das zweite Spiel der «best of seven»-Serie findet in der Nacht auf Samstag Schweizer Zeit erneut in Milwaukee statt.

Die Bucks wurden diesmal nicht vom griechischen Superstar Giannis Antetokounmpo (24 Punkte/14 Rebounds) angeführt, sondern vom 2,13 Meter grossen US-Center Brook Lopez, der mit 29 Punkten eine persönliche Playoff-Bestmarke erzielte. Der 31-jährige Sohn eines Kubaners holte sich zudem elf Rebounds.

Aufseiten der Gäste aus Kanada, die von der vierten bis zur 40. Minute ständig und mehrmals sogar zweistellig geführt hatten, waren Kawhi Leonard (31 Punkte) und Kyle Lowry (30) die besten Skorer.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.