Michael Schär und Teamkollegen akzeptieren Lohnreduktion

Der Schweizer Radprofi Michael Schär und seine Kollegen vom Team CCC stimmen einer Lohnreduktion von 50 Prozent für die laufende Saison zu.

Drucken
Teilen
Michael Schär fährt in den nächsten Monate für weniger Geld

Michael Schär fährt in den nächsten Monate für weniger Geld

KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
(sda)

Dies berichten belgische und italienische Zeitungen sowie das Fachportal cyclingnews.com übereinstimmend.

Dank dem Verzicht könne das Team immerhin die Saison, die am 1. August wieder aufgenommen werden soll, zu Ende fahren. Weil der Haupt- und Namenssponsor CCC, ein polnischer Modekonzern, wegen der Corona-Krise seinen Verpflichtungen nicht mehr nachkam, geriet die Mannschaft in Existenznöte. Einen grossen Teil des Staffs musste die Equipe bereits entlassen.

Wie es mit der Mannschaft, der auch Olympiasieger Greg van Avermaet angehört, ab 2021 weitergeht, ist offen. Denn den Medienberichten zufolge habe CCC gleichzeitig seinen vorzeitigen Ausstieg als Hauptsponsor per Ende Saison bekannt gegeben.