Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mexiko-Fachmann Verstappen beendet Ferrari-Serie

Max Verstappen sichert sich im Red Bull die Pole-Position für den Grand Prix von Mexiko. Hinter dem Niederländer reihen sich die beiden Ferrari-Fahrer Charles Leclerc und Sebastian Vettel ein
Sicherte sich für den GP von Mexiko am Sonntag die Pole-Position: Max Verstappen im Red Bull (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JOSE MENDEZ)

Sicherte sich für den GP von Mexiko am Sonntag die Pole-Position: Max Verstappen im Red Bull (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JOSE MENDEZ)

(sda)

Ferrari verpasste damit erstmals seit der Sommerpause und seit fünf Rennen den besten Startplatz. Verstappen war auf seiner besten Runde im Autodromo Hermanos Rodriguez in Mexiko City rund zweieinhalb Zehntel schneller als Leclerc.

Für den zweifachen Saisonsieger war es die zweite Pole-Position der Karriere nach jener im August im Grand Prix von Ungarn. Damit sicherte sich Verstappen die beste Ausgangslage, um am Sonntag das Sieg-Triple in Mexiko zu schaffen. In den letzten beiden Jahren ging der Niederländer auf der höchstgelegenen Rennstrecke im Formel-1-Kalender jeweils als Sieger hervor.

Bottas mit Unfall, Hamilton vor Titelgewinn

Hinter den beiden Ferraris reihte sich als Vierter Lewis Hamilton ein. Der Brite kann im viertletzten Saisonrennen zum sechsten Mal Weltmeister werden. Dafür muss Hamilton aber 14 Punkte mehr holen als sein Mercedes-Teamkollege Bottas. Der Finne baute kurz vor dem Ende des Qualifyings in der letzten Kurve einen Unfall. Er prallte heftig in die Streckenbegrenzung, blieb aber offenbar unverletzt. Bottas steht auf Startplatz 6.

Die Fahrer des Hinwiler Teams Alfa Romeo, Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi, nehmen das Rennen am Sonntag (20.10 Uhr Schweizer Zeit) von den Plätzen 14 respektive 15 in Angriff. Damit ging das interne Duell für einmal wieder an Räikkönen. Zuvor war der Finne im Qualifying dreimal hintereinander schlechter klassiert gewesen als sein italienischer Teamkollege. Im Saisonvergleich steht es nun 11:7 für Räikkönen.

Mexiko City. Grand Prix von Mexiko. Startaufstellung: 1 Max Verstappen (NED), Red Bull-Honda 1:14,758 (207,260 km/h). 2 Charles Leclerc (MON), Ferrari, 0,266 zurück. 3 Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,412. 4 Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 0,504. 5 Alexander Albon (THA), Red Bull-Honda, 0,578. 6 Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 0,580. 7 Carlos Sainz (ESP), McLaren-Renault, 1,256. 8 Lando Norris (GBR), McLaren-Renault, 1,564. 9 Pierre Gasly (FRA), Toro Rosso-Honda, 1,711. 10 Daniil Kwjat (RUS), Toro Rosso-Honda, 1,828. - Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 11 Sergio Perez (MEX), Racing Point-Mercedes. 12 Nico Hülkenberg (GER), Renault. 13 Daniel Ricciardo (AUS), Renault. 14 Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo-Ferrari. 15 Antonio Giovinazzi (ITA), Alfa Romeo-Ferrari. - Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 16 Lance Stroll (CAN), Racing Point-Mercedes. 17 Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari. 18 Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari. 19 George Russell (GBR), Williams-Mercedes. 20 Robert Kubica (POL), Williams-Mercedes. - Tagesbestzeit: Verstappen im dritten Teil der Qualifikation. - 20 Fahrer im Qualifying.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.