Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mercedes dominiert - Alfa Romeo Sauber hält mit

Am ersten Trainingstag zum GP von Österreich in Spielberg fährt das Mercedes-Duo zweimal die schnellsten Zeiten. Die Fahrer von Alfa Romeo Sauber halten mit.
Charles Leclerc überzeugte im Alfa Romeo Sauber im ersten Training (Bild: KEYSTONE/EPA/VALDRIN XHEMAJ)

Charles Leclerc überzeugte im Alfa Romeo Sauber im ersten Training (Bild: KEYSTONE/EPA/VALDRIN XHEMAJ)

(sda)

Charles Leclerc, der immer wahrscheinlicher schon bald zu Ferrari wechseln dürfte, schaffte es am Vormittag als Neunter in die Top Ten, am Nachmittag klassierte sich der Monegasse im 12. Rang. Sein schwedischer Teamkollege Marcus Ericsson war unwesentlich langsamer und belegte die Ränge 11 und 14.

Dominiert wurden beide Trainings von Mercedes, das mit umfangreichen Updates am Auto in die Steiermark gereist ist. Weltmeister und WM-Leader Lewis Hamilton fuhr zweimal die Bestzeit vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas. Hinter den Silberpfeilen teilten sich die Fahrer von Red Bull-Renault und Ferrari die Startreihen zwei und drei. Beim Red-Bull-Heimrennen belegte Max Verstappen die Ränge 3 und 5, sein Teamkollege Daniel Ricciardo wurde Fünfter und Vierter. Die Ränge des Ferrari-Duos: 4 und 3 für Vettel, zweimal 6 für Räikkönen.

Wie eng es hinter den drei Spitzenteams im Mittelfeld zu und her geht, zeigt ein Blick auf die Zeitenliste. Zwischen Rang 8 und 18 betrug die Differenz weniger als eine Sekunde.

Spielberg (AUT). Grand Prix von Österreich. Freies Training. Erster Teil: 1. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1:04,839. 2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 0,127. 3. Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 0,233. 4. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,341. 5. Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 0,644. 6. Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 0,937. 7. Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari, 1,189. 8. Esteban Ocon (FRA), Force India-Mercedes, 1,216. 9. Charles Leclerc (MON), Alfa Romeo Sauber-Ferrari, 1,376. 10. Pierre Gasly (FRA), Toro Rosso-Honda, 1,555. 11. Marcus Ericsson (SWE), Alfa Romeo Sauber-Ferrari, 1,561. 12. Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari, 1,565. 13. Carlos Sainz (ESP), Renault, 1,588. 14. Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes, 1,616. 15. Nico Hülkenberg (GER), Renault, 1,640. 16. Lance Stroll (CAN), Williams-Mercedes, 1,728. 17. Fernando Alonso (ESP), McLaren-Renault, 1,773. 18. Stoffel Vandoorne (BEL), McLaren-Renault, 1,859. 19. Brendon Hartley (NZL), Toro Rosso-Honda, 2,032. 20.* Robert Kubica, (POL), Williams-Mercedes, 2,585. - * = Testfahrer. - 20 Fahrer im Training.

Zweiter Teil: 1. Hamilton 1:04,755. 2. Bottas 0,176. 3. Vettel 0,236. 4. Ricciardo 0,452. 5. Verstappen 0,546. 6. Räikkönen 0,686. 7. Grosjean 0,850. 8. Magnussen 0,980. 9. Gasly 1,179. 10. Vandoorne 1,351. 11. Sainz 1,420. 12. Leclerc 1,517. 13. Ocon 1,554. 14. Ericsson 1,620. 15. Hülkenberg 1,694. 16. Sergej Sirotkin (RUS), Williams-Mercedes, 1,747. 17. Hartley 1,753. 18. Perez 1,775. 19. Alonso 1,850. 20. Stroll 2,047. - 20 Fahrer im Training.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.