Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Meister Kadetten schlägt Aufsteiger Endingen

In der Handballmeisterschaft hält Meister Kadetten Schaffhausen den Kontakt zur Spitze mit einem 30:24-Heimsieg über Aufsteiger Endingen.
Luka Maros (Nr. 20) erzielte gegen Endingen zehn Tore aus zehn Abschlussversuchen (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

Luka Maros (Nr. 20) erzielte gegen Endingen zehn Tore aus zehn Abschlussversuchen (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

(sda)

In den Auswärtspartien in Suhr und Kriens hatten die Kadetten in diesem Herbst überraschende Niederlagen kassiert. Gegen Endingen drohte derartiges Ungemach nicht lange. Die Akteure aus dem aargauischen Dorf mit nur 2500 Einwohnern führten 1:0 und kassierten in den ersten fünf Spielminuten kein Gegentor, liefen danach aber permanent Rückständen hinterher. Nach der Startphase betrug der Rückstand mit zwei kurzen Ausnahmen (9:10 nach 20 Minuten und 14:15 nach 32 Minuten) stets zwei oder mehr Treffer.

Erfolgreichster Werfer der Kadetten war Luka Maros mit zehn Toren aus zehn Abschlussversuchen. Vit Schams vor dem Tor Endingens verhinderte mit elf Paraden eine deutlichere Niederlage.

Resultate:

Kadetten Schaffhausen - Endingen 30:24 (15:13).

Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 7/13. 2. Kadetten Schaffhausen 7/10. 3. Kriens-Luzern 7/10. 4. St. Otmar St. Gallen 6/8. 5. Wacker Thun 7/8. 6. Suhr Aarau 6/7. 7. BSV Bern 7/6. 8. GC Amicitia Zürich 7/3. 9. Endingen 7/2. 10. RTV Basel 7/1.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.