Meiers Sharks müssen neuerlichen Ausgleich hinnehmen

Timo Meier und die San Jose Sharks müssen in den Halbfinals der NHL-Playoffs den neuerlichen Ausgleich in der Serie hinnehmen. Die Sharks verlieren Spiel 4 auswärts gegen die St. Louis Blues mit 1:2.

Drucken
Teilen
Kein Durchkommen für Timo Meier und die San Jose Sharks : Hier bleibt der Ostschweizer gegen Jay Bouwmeester hängen. Am Ende verloren die Sharks gegen die St. Louis Blues 1:2 (Bild: KEYSTONE/AP/JEFF ROBERSON)

Kein Durchkommen für Timo Meier und die San Jose Sharks : Hier bleibt der Ostschweizer gegen Jay Bouwmeester hängen. Am Ende verloren die Sharks gegen die St. Louis Blues 1:2 (Bild: KEYSTONE/AP/JEFF ROBERSON)

(sda)

Die Blues erwischten einen Blitzstart und gingen bereits nach 35 Sekunden durch Ivan Barbaschew in Führung. Tyler Bozak legte noch vor dem Ende des ersten Abschnitts nach (18.). Den Sharks gelang durch Tomas Hertl nur noch der Anschlusstreffer (47.). Die Gastgeber konnten sich auf ihren starken Rückhalt verlassen: Torwart Jordan Binnington brachte es auf 29 Paraden. In der Serie steht es nun 2:2.

Timo Meier, der letzte im Kampf um den diesjährigen Stanley Cup verbliebene Schweizer, blieb bei San Jose für zum ersten Mal in dieser Serie ohne Skorerpunkte. Im letzten Spiel hatte der Ostschweizer den (umstrittenen) Pass (per Hand) zum Siegtreffer beigesteuert.

Die Serie kehrt nun für das fünfte Spiel in der Nacht auf Montag nach San Jose zurück. Bereits für den Final der NHL qualifiziert haben sich die Boston Bruins.