Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Meier fehlen zwei Punkte zum Schweizer NHL-Rekord

Timo Meier erzielt bei der 2:4-Niederlage seiner San Jose Sharks gegen die Nashville Predators den 1:1-Ausgleich. Es ist bereits der 60. NHL-Skorerpunkt des Appenzellers.
San Joses Timo Meier erhält die Gratulationen seiner Teamkollegen nach seinem zwischenzeitlichen 1:1 gegen die Nashville Predators (Bild: KEYSTONE/AP/BEN MARGOT)

San Joses Timo Meier erhält die Gratulationen seiner Teamkollegen nach seinem zwischenzeitlichen 1:1 gegen die Nashville Predators (Bild: KEYSTONE/AP/BEN MARGOT)

(sda)

Meier erzielte in der 25. Minute sein inzwischen 27. Saisontor. Um den Schweizer NHL-Punkterekord von Mark Streit aus der Saison 2007/08 zu egalisieren, fehlen Meier noch zwei Skorerpunkte. Dafür hat der 22-Jährige noch 10 Qualifikationsspiele Zeit.

Die Sharks verpassten es mit der zweiten Heimniederlage in Folge erneut, sich für die Playoffs zu qualifizieren. Einen Schritt in die richtige Richtung machten dagegen die Nashville Predators, die mit Roman Josi und Yannick Weber gegen die Sharks antraten.

Im Kampf um die Playoffs in der Eastern Conference gelang Nino Niederreiter ein wichtiger Assistpunkt beim 4:2-Heimsieg der Carolina Hurricanes gegen Buffalo. Das Zuspiel des Bündners in der 38. Minute ermöglichte Carolina die vorentscheidende 3:1-Führung.

Auch Kevin Fiala erzielte für die Minnesota Wild einen wichtigen Assistpunkt. Minnesota, derzeit noch knapp ausserhalb der Playoff-Ränge im Westen, besiegte die New York Rangers 5:2. Dank Fialas Pass erzielte Jared Spurgeon im Powerplay das 4:1 in der 47. Minute.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.