Marcel Kollers Vertrag in Basel wird nicht verlängert

Marcel Koller ist in der nächsten Saison nicht mehr Trainer des FC Basel. Der Klub und der Zürcher Trainer verlängern den zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht.

Drucken
Teilen
Abgang aus Basel: Spätestens am 30. August ist Kollers Zeit beim FC Basel abgelaufen

Abgang aus Basel: Spätestens am 30. August ist Kollers Zeit beim FC Basel abgelaufen

KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
(sda)

Vor den letzten ein oder zwei Spielen dieser langen und aussergewöhnlichen Saison schaffte der FC Basel zumindest diesen Fakt: Der Trainer in der nächsten Saison heisst nicht mehr Marcel Koller. Wenn die Saison spätestens am Sonntag, 30. August, zu Ende ist, ist auch die Zeit Kollers beim FCB abgelaufen.

Noch aber hat Koller die Möglichkeit, mit dem FCB einen zweiten Titel zu holen. Nach dem Cupsieg im Vorjahr im Final gegen Thun könnte er die Trophäe erneut gewinnen. Am Dienstag treffen die Basler im Halbfinal auf den Challenge-League-Klub Winterthur und im Falle eines Sieges danach am Sonntag, 30. August, im Final auf Schweizer Meister Young Boys.

Sollte Koller den Cup nochmals holen, wäre sein zweijähriges Engagement in Basel (sportlich) durchaus erfolgreich gewesen. Er hätte zwei Mal den Cup gewonnen und er hat ausserdem den FCB in der eben beendeten Kampagne in die Viertelfinals der Europa League geführt - das beste Ergebnis eines Schweizer Klubs seit sechs Jahren. Was er allerdings im Gegensatz zu früheren Engagements in der Schweiz mit St. Gallen und mit den Grasshoppers nicht geschafft hat, ist der Gewinn des Meistertitels. Den Young Boys war der FCB in diesen beiden Jahren mit Koller deutlich unterlegen.

Koller war vor etwas mehr zwei Jahren als Nachfolger von Raphaël Wicky nach Basel gekommen. Zuvor hatte er während sechs Jahren erfolgreich mit dem österreichischen Nationalteam gearbeitet und die ÖFB-Auswahl an die EM-Endrunde 2016 geführt.

Einen zweiten Fakt hat der FC Basel wenige Tage vor den entscheidenden Spielen im Cup noch nicht geschaffen: Der Nachfolger von Koller ist noch nicht bekannt. Der FCB schreibt in seinem Communiqué, dass im Hinblick auf den Saisonstart 2020/21 zu «gegebener Zeit ein neues Trainerteam vorgestellt» werde.