Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Machtdemonstration von Serena Williams

Serena Williams marschiert mit beeindruckender Leichtigkeit durch das US Open. Im Viertelfinal deklassiert die bald 38-jährige Amerikanerin die Chinesin Wang Qiang 6:1, 6:0.
Dynamisch und unwiderstehlich: Serena Williams gab im Viertelfinal des US Open nur ein Game ab (Bild: KEYSTONE/AP/SETH WENIG)

Dynamisch und unwiderstehlich: Serena Williams gab im Viertelfinal des US Open nur ein Game ab (Bild: KEYSTONE/AP/SETH WENIG)

(sda)

Ihr 100. Sieg beim US Open - zum Vergleich: Roger Federer hat 89 - war für Serena Williams einer der einfachsten und schnellsten. In 44 Minuten überliess der 23-fache Grand-Slam-Champion der als Nummer 18 gesetzten Wang nur gerade ein Game. Im Achtelfinal hatte die Chinesin immerhin die French-Open-Siegerin und designierte Nummer 1 Ashleigh Barty in zwei Sätzen ausgeschaltet.

Williams spielt sich damit immer deutlicher in die Favoritenrolle auf einen 24. Major-Titel, mit dem sie mit der Rekordhalterin Margaret Court gleichziehen würde. Im Halbfinal trifft sie auf die Weltnummer 5 und Masters-Siegerin Jelina Switolina, die als erste Ukrainerin überhaupt die US-Open-Halbfinals erreicht hat.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.