Luis Enrique nicht mehr spanischer Nationaltrainer

Luis Enrique ist nicht mehr Trainer der spanischen Nationalmannschaft. Der 49-jährige Coach habe seinen Posten zur Verfügung gestellt, teilt Verbandspräsident Luis Rubiales mit.

Drucken
Teilen
Luis Enrique hört als spanischer Nationalcoach auf (Bild: KEYSTONE/EPA/DOMENIC AQUILINA)

Luis Enrique hört als spanischer Nationalcoach auf (Bild: KEYSTONE/EPA/DOMENIC AQUILINA)

(sda)

Zum neuen Nationaltrainer wurde der bisherige Assistent Roberto Moreno (41) ernannt. Zu den Gründen wurde zunächst nichts mitgeteilt. Spanische Sportmedien berichteten aber, der frühere Profi höre wegen der nicht näher bekannten familiären Probleme auf, wegen der er bereits seit März auf der Bank des einstigen Welt- und Europameisters gefehlt hatte.

Der ehemalige Real-Madrid- und Barcelona-Spieler hatte den Posten erst nach der missglückten WM 2018 mit dem Achtelfinal-Out gegen Russland übernommen.