Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Luganos Aufwand wieder nicht belohnt

Der FC St. Gallen hat sein Lugano-Trauma mit einem 3:1-Sieg überwunden. Im Tessin gewinnen die Ostschweizer dank einem Doppelschlag innerhalb von vier Minuten erstmals seit August 2017 ein Spiel.
St. Gallens Cedric Itten jubelt über den 3:1- Sieg in Lugano (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

St. Gallens Cedric Itten jubelt über den 3:1- Sieg in Lugano (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

(sda)

St. Gallen hatte die Reise ins Tessin erstmals seit einiger Zeit guten Mutes angetreten. Wie sehr das Team von Peter Zeidler derzeit vor Selbstvertrauen strotzt, war im Cornaredo besonders in der Startphase offensichtlich. St. Gallen übernahm sofort das Spieldiktat, während sich der Tabellen-9. aus Lugano schwer tat, in der Partie anzukommen.

Die Tore der St. Galler fielen allerdings nicht in jene Phase, in der der Gast mit breiter Brust voranschritt, sondern in den Spielabschnitten, in denen Lugano die Partie mitbestimmte. Cedric Itten (38.) und Jordi Quintilla (42.), der sich später als Doppeltorschütze feiern lassen durfte, trafen innerhalb von vier Minuten jeweils per Weitschuss.

Besonders bitter verlief für die von Fabio Celestini trainierten Tessiner der zweite Durchgang. Nach dem 1:2 durch Marco Aratore (51.) liess das Heimteam mehrere guten Möglichkeiten ungenutzt, bis Quintilla in der Schlussminute die Entscheidung herbeiführte.

Telegramm:

Lugano - St. Gallen 1:3 (0:2)

3285 Zuschauer. - SR Schärer. - Tore: 38. Itten (Görtler) 0:1. 43. Quintilla (Ruiz) 0:2. 51. Aratore (Rodriguez) 1:2. 90. Quintilla (Costanzo) 1:3.

Lugano; Baumann: Kecskes, Maric, Daprelà; Custodio; Dalmonte (70. Lavanchy), Sabbatini, Rodriguez (63. Bottani), Aratore; Holender (83. Sasere), Gerndt.

St. Gallen: Stojanovic; Hefti, Stergiou, Wiss (57.Fazliji), Muheim; Görtler, Quintilla, Ruiz, Babic (63. Costanzo); Itten, Demirovic (86. Bakayoko).

Bemerkungen: Lugano ohne Crnigoj, Sulmoni, Covilo, Carlinhos und Vecsei (alle verletzt). St.Gallen ohne Letard (gesperrt), Lüchinger, Nuhu und Guillemenot (alle verletzt). 88. Rote Karte gegen Bottani (Foul). Verwarnungen: 12. Muheim (Foul). 44. Aratore (Foul). 47. Custodio (Foul). 74. Bottani (Reklamieren). 91. Sasere (Foul). 94. Costanzo (Foul).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.