Langenthal vom 0:2 zum 3:2

Meister Langenthal gelingt in der Swiss League gegen das von Loïc Burkhalter gecoachte La Chaux-de-Fonds eine starke Aufholjagd. Die Oberaargauer siegen nach einem 0:2-Rückstand mit 3:2.

Drucken
Teilen
Ein Fan des SC Langenthal, der in der Swiss League gegen La Chaux-de-Fonds nach einem 0:2-Rückstand mit 3:2 gewann

Ein Fan des SC Langenthal, der in der Swiss League gegen La Chaux-de-Fonds nach einem 0:2-Rückstand mit 3:2 gewann

KEYSTONE/MARCEL BIERI
(sda)

Andrew Clark glänzte mit einem Tor und einem Assist. Den Siegtreffer erzielte der Kanadier in der drittletzten Minute mit seinem 16. Tor in der laufenden Swiss-League-Saison.

Cupfinalist Ajoie setzte sich gegen Aufsteiger Sierre mit 5:2 durch und stiess auf Kosten des spielfreien Olten (empfängt am Mittwoch Kloten) auf den 2. Rang vor. Jonathan Hazen war Doppeltorschütze für die Jurassier. Es waren bereits die Tore Nummer 37 und 38 für den Kanadier in dieser Meisterschaft.

Visp machte gegen die GCK Lions aus einem 0:1-Rückstand einen 5:1-Sieg. Fadri Riatsch und Troy Joseph trafen für die Walliser doppelt.

Dienstag: EVZ Academy - Thurgau 1:3 (0:0, 0:1, 1:2). Visp - GCK Lions 5:1 (2:1, 0:0, 3:0). Ajoie - Sierre 5:2 (2:1, 1:0, 2:1). Langenthal - La Chaux-de-Fonds 3:2 (0:2, 1:0, 2:0). Biasca Ticino Rockets - Winterthur 1:7 (0:1, 1:2, 0:4).

Rangliste: 1. Kloten 40/90 (159:73). 2. Ajoie 41/86 (172:101). 3. Olten 40/85 (162:95). 4. Thurgau 41/77 (105:94). 5. Visp 41/76 (134:97). 6. Langenthal 41/73 (137:109). 7. La Chaux-de-Fonds 41/58 (136:130). 8. GCK Lions 41/57 (125:131). 9. Sierre 41/43 (103:148). 10. EVZ Academy 41/39 (94:158). 11. Winterthur 41/28 (93:195). 12. Biasca Ticino Rockets 41/23 (90:179).