Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

La Chaux-de-Fonds nun mit vier Punkten Vorsprung

La Chaux-de-Fonds baut in der Swiss League die Leader-Position mit einem 6:2-Auswärtssieg bei den GCK Lions auf vier Punkte Vorsprung aus, da der Tabellenzweite Olten in Thurgau 2:5 verliert.
Trainer Serge Pelletier baute mit La Chaux-de-Fonds den Vorsprung als Leader der Swiss League aus (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Trainer Serge Pelletier baute mit La Chaux-de-Fonds den Vorsprung als Leader der Swiss League aus (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

(sda)

Thurgaus Amerikaner Ryan Kenneth war beim verblüffenden Heimerfolg des Siebten gegen den Zweiten mit drei Toren der herausragende Akteur. Für La Chaux-de-Fonds war der Amerikaner Timothy Coffman mit einem Tor und total vier Skorerpunkten beim 6:2 bei den GCK Lions erfolgreich.

Kloten nicht zu stoppen

Der Tabellendritte Kloten erkämpfte sich mit dem 4:2 in Visp den achten Meisterschafts-Sieg in Folge. Routinier Fabian Sutter ragte mit einem Tor und insgesamt vier Skorerpunkten bei den Zürcher Unterländern heraus.

Der Absteiger aus der National League und aktuelle Tabellendritte vergrösserte damit den Abstand zum Swiss-League-Vierten Ajoie, der bei der EVZ Academy überraschend mit 3:6 verlor. Bei den Gastgebern glänzte Kevin Walz, der Sohn des früheren EVZ-Meisterspielers Wes Walz, mit einem Tor und zwei Assists.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.