Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Küng und Viletta zu Ehrenmitgliedern ernannt

An der 115. Delegiertenversammlung von Swiss-Ski werden Patrick Küng, der Abfahrts-Weltmeister von 2015, und Sandro Viletta (Kombinations-Olympiasieger 2014), zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Der zurückgetretene Patrick Küng wurde von Swiss-Ski zum Ehrenmitglied ernannt (Bild: KEYSTONE/APA/APA/EXPA/JOHANN GRODER)

Der zurückgetretene Patrick Küng wurde von Swiss-Ski zum Ehrenmitglied ernannt (Bild: KEYSTONE/APA/APA/EXPA/JOHANN GRODER)

(sda)

Gastgeber des Anlasses in Menzingen war der Skiclub Finstersee, der im Anschluss sein 75-Jahr-Jubiläum feierte. Neben rund 150 Gästen waren 104 Skiclub-Repräsentanten und damit 1035 vertretene Stimmen anwesend. Die Stimmberechtigten verabschiedeten sowohl den Jahresbericht des Präsidenten als auch die Jahresrechnung 2018/19.

Der Jahresbericht wies Erträge von 51,8 Millionen Franken aus. Dem standen Ausgaben von rund CHF 51,7 Mio. gegenüber. Das positive Jahresergebnis beträgt somit 138'940 Franken.

Dies sei die Grundlage, um auch sportlich erfolgreich zu sein, erklärte Swiss-Ski Präsident Urs Lehmann. «Um weiterhin das gleiche Niveau im Leistungssport halten und in die Entwicklung investieren zu können, ist Swiss-Ski allerdings auch in den kommenden Jahren auf zusätzliche Einnahmen angewiesen.» Swiss-Ski hat aktuell mit dem Gewinn von fünf WM-Titeln und 19 WM-Medaillen ein besonders erfolgreiches Verbandsjahr verzeichnet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.