Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Küng und Schär für die Tour de France nominiert

Nach Silvan Dillier vom französischen Team AG2R erhalten mit Stefan Küng und Michael Schär zwei weitere Schweizer Radrennfahrer ein Aufgebot für die Tour de France.
Michael Schär nimmt als wichtiger Helfer von Richie Porte für Team BMC an der Tour de France teil (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Michael Schär nimmt als wichtiger Helfer von Richie Porte für Team BMC an der Tour de France teil (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

(sda)

Küng und Schär sollen in der amerikanisch-schweizerischen Equipe BMC mithelfen, den Australier Richie Porte zum Gesamtsieg zu führen.

Porte, der vor eineinhalb Wochen die Tour de Suisse gewonnen hat, gilt als einer der grössten Herausforderer von Vorjahressieger Chris Froome. Während Küng zum zweiten Mal nach 2017 am wichtigsten Radrennen der Welt startet, nimmt Schär bereits zum achten Mal in Folge teil. Nur 2013 (Aufgabe nach der 8. Etappe) erreichte Schär dabei das Ziel in Paris nicht.

Keine Berücksichtigung fand dagegen Reto Hollenstein im mit Schweizer Lizenz fahrenden Team Katjuscha-Alpecin. Die kleine Schweizer Fraktion an der Tour de France könnte allenfalls noch mit Gregory Rast (Trek-Segafredo) ergänzt werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.