Koné mit schnellstem Auswärtstor der Super League

Als Stürmer Koro Koné am Samstag nach zwölf Sekunden Servette bei Neuchâtel Xamax in Führung bringt, ist dies das schnellste in einem Auswärtsspiel erzielte Tor in der 2003 eingeführten Super League.

Hören
Drucken
Teilen
Nach nur zwölf Sekunden schellte es in Neuenburg. Servettes Stürmer Koro Koné (Mitte) bezwingt Xamax-Goalie Laurent Walthert

Nach nur zwölf Sekunden schellte es in Neuenburg. Servettes Stürmer Koro Koné (Mitte) bezwingt Xamax-Goalie Laurent Walthert

KEYSTONE/JCB
(sda)

In der Liste aller schnellen Tore der Super League und der Challenge League nimmt der 30-jährige Ivorer jetzt die 4. Stelle ein, zusammen mit Miralem Sulejmani von den Young Boys. Den Rekord halten mit je zehn Sekunden die Sittener Ermir Lenjani und Moussa Konaté. Lenjani erzielte sein ultraschnelles Tor erst letzten April beim 2:2 im Heimspiel gegen Luzern.

Es fällt auf, dass nur vier der schnellsten 13 Tore von Spielern der jeweiligen Gastmannschaft erzielt wurden.