Knapper deutscher Sieg gegen geschwächte Ukrainer

In der Schweizer Gruppe der Nations League erringt Deutschland im dritten Spiel den ersten Sieg. Die Deutschen gewinnen in Kiew gegen die arg geschwächten Ukrainer 2:1.

Drucken
Teilen
Torschütze Matthias Ginter und Vorbereiter Antonio Rüdiger freuen sich über das 1:0

Torschütze Matthias Ginter und Vorbereiter Antonio Rüdiger freuen sich über das 1:0

KEYSTONE/EPA/SERGEY DOLZHENKO
(sda)

Im Unterschied zu dem für die Deutschen enttäuschend verlaufenen Testspiel vom letzten Mittwoch gegen die Türkei (3:3) gehörte die breite Fraktion von Champions-League-Sieger Bayern München zum Kader von Joachim Löw. Von den Münchnern erzielte Leon Goretzka kurz nach der Pause das 2:0. Das 1:0 der Deutschen nach 20 Minuten erzielte Gladbachs Linksverteidiger Matthias Ginter im Stil eines Mittelstürmer, aber den grössten Anteil am Tor hatte der Verteidiger von der andern Seite: Der starke Antonio Rüdiger von Chelsea tankte sich vor der Hereingabe über mehrere Meter gegen mehrere Gegner durch.

Die Leistung der deutschen Auswahl ist indessen schwierig zu bewerten, denn Ukrainer Trainer Andrej Schewtschenko konnte 14 Spieler nicht aufbieten, die entweder verletzt oder mit dem Coronavirus infiziert sind. Stunden vor dem Match lieferten zwei weitere Spieler einen positiven Test ab. Durch solche Absenzen geschwächt, hatten die Ukrainer am Mittwoch ein Testspiel in Saint-Denis gegen Frankreich 1:7 verloren.

Allerdings spricht es für die (erwartete) Steigerung der Deutschen, dass sie in der Defensive kaum in Not gerieten und sie sich nach der Führung noch in der ersten Halbzeit drei ausgezeichnete Chancen erarbeiteten. Der ukrainische Goalie Georgi Buschtschan, für Schewtschenko ein Notnagel, machte zwei dieser Möglichkeiten mit Glanzparaden zunichte. Das Anschlusstor erzielten die Ukrainer mittels Foulpenalty. Nahe an den Ausgleich kamen sie nicht mehr.

Telegramm und Rangliste

Ukraine - Deutschland 1:2 (0:1)

Kiew. - Keine Zuschauer. - SR Grinfeld (ISR). - Tore: 20. Ginter 0:1. 49. Goretzka 2:0. 77. Malinowsky (Foulpenalty) 1:2.

Ukraine: Buschtschan; Karawajew, Sabarnyi, Mykolenko, Sobol; Malinowsky, Sydortschuk (84. Makarenko); Kowalenko (76. Schaparenko), Jarmolenko (69. Marlos), Jaremtschuk; Zygankow (69. Subkow).

Deutschland: Neuer; Rüdiger, Süle, Ginter; Klostermann (91. Can), Kimmich, Kroos, Halstenberg; Goretzka, Draxler (80. Werner); Gnabry (94. Havertz).

Rangliste: 1. Spanien 3/7 (6:1). 2. Deutschland 3/5 (4:3). 3. Ukraine 3/3 (3:7). 4. Schweiz 3/1 (2:4).