Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Killian Peier fliegt in die Nähe des Podests

Killian Peier überzeugt beim Sommer-Grand-Prix im polnischen Zakopane.
Killian Peier fliegt in Zakopane an der gut gefüllten Zuschauertribüne vorbei. (Bild: KEYSTONE/EPA PAP/GRZEGORZ MOMOT)

Killian Peier fliegt in Zakopane an der gut gefüllten Zuschauertribüne vorbei. (Bild: KEYSTONE/EPA PAP/GRZEGORZ MOMOT)

(sda)

Der WM-Dritte aus der Waadt belegte nach Flügen auf 133 und 132 m den 5. Rang. Der Schweizer verbesserte sich im Finaldurchgang um zwei Positionen, für einen Podestplatz hätte er noch 3,5 m weiter segeln müssen.

Nicht auf Touren kam Simon Ammann, der sowohl in beiden Durchgängen als auch im Gesamtklassement Platz 26 erreichte. Dominik Peter und Andreas Schuler verpassten den Finaldurchgang.

Die Zuschauer bejubelten den Doppelsieg des dreifachen Olympiasiegers Kamil Stoch vor dem Weltmeister Dawid Kubacki. Dem Japaner Yukiya Sato, der im 1. Umgang den Schanzenrekord für Sommerwettkämpfe auf 145 m verbessert hatte, blieb Platz 3.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.