Kevin Clark mit Hattrick für Team Canada

Das Team Canada kommt am Spengler Cup in der Gruppe Cattini zu einem ungefährdeten 4:1-Auftakterfolg gegen den tschechischen Meister Ocelari Trinec.

Hören
Drucken
Teilen
Kevin Clark (links) war dreifacher Torschütze für das Team Canada und damit Matchwinner gegen den tschechischen Meister Ocelari Trinec

Kevin Clark (links) war dreifacher Torschütze für das Team Canada und damit Matchwinner gegen den tschechischen Meister Ocelari Trinec

KEYSTONE/GE
(sda)

Kevin Clark von den Rapperswil-Jona Lakers glänzte mit einem Hattrick. Er erzielte das 2:0 in Überzahl und führte mit dem 3:0 (27.) noch vor Spielmitte die Entscheidung herbei. Schliesslich stellte er im Finish mit einem Empty Netter das Endresultat her.

Das Skore hatte der zweifache Stanley-Cup-Champion Kris Versteeg im Powerplay (6.) eröffnet. Der 33-jährige Versteeg spielt aktuell in der Slowakei für Nitra.

Die unterlegenen Tschechen sind damit am Freitag (20.15) der Auftaktgegner von Gastgeber Davos. Gegen Davos war Trinec im Vorjahr in den Viertelfinals auf der Strecke geblieben.

Das Team Canada, das wiederum mit einem Gros an National-League-Spielern am Spengler Cup antritt, strebt wie der HCD den 16. Turniersieg an. In den bisherigen 35 Teilnahmen erreichte das Team Canada 23 Mal den Final, zuletzt vier Mal in Folge. Beim letzten Triumph (2017) hatten die Kanadier einen Hattrick komplettiert.

Ocelari Trinec - Team Canada 1:4 (0:1, 1:2, 0:1)

6006 Zuschauer. - SR Lemelin/Wiegand (USA/SUI), Kovacs/Progin (SUI/SUI). - Tore: 6. Versteeg (Jeffrey, Tambellini) 0:1. 23. Clark (Noreau, Tambellini/Ausschluss Marcinko) 0:2. 27. Clark (Mitchell, Wiercioch) 0:3. 29. Chmielewski (Musil) 1:3. 59. Clark 1:4 (ins leere Tor). - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Ocelari Trinec, 2mal 2 Minuten gegen Team Canada.

Ocelari Trinec: Kvaca; Doudera, Gernat; Musil, Galvins; Haman, Zahradnicek; Adamek; Stransky, Marcinko, Dravecky; Ondrej Kovarcik, Michal Kovarcik, Martynek; Chmielewski, Polansky, Adamsky; Sztzurc, Novotny, Hrna.

Team Canada: Fucale; Noreau, MacDonald; Grant, Wiercioch; Postma, Maione; Mitchell; Jooris, Desharnais, Winnik; Clark, Jeffrey, Versteeg; Fehr, Maxwell, DiDomenico; Danforth, Tambellini, Upshall; Faille. - 59. Timeout Trinec, von 58:41 bis 58:59 ohne Torhüter.

93. Spengler Cup. Das weitere Vorrunden-Programm. Freitag, 27. Dezember. Gruppe Torriani: TPS Turku - Salawat Ufa (15.10 Uhr). - Gruppe Cattini: Davos - Ocelari Trinec (20.15). - Samstag, 28. Dezember. Gruppe Torriani: Ambri-Piotta - TPS Turku (15.10 Uhr). - Gruppe Cattini: Team Canada - Davos (20.15).

Modus: Zwei Dreiergruppen, Gruppensieger direkt in den Halbfinals, übrige Teams in zwei Viertelfinals.