Keine Medaille, aber Schweizer Rekord für Bissegger

Stefan Bissegger und Claudio Imhof verpassen an der WM der Bahnfahrer in Berlin eine Medaille in der Einzelverfolgung zwar, zeigen sich aber dennoch von ihrer besten Seite.

Drucken
Teilen
Stefan Bissegger stellte an der Bahn-WM in Berlin einen Schweizer Rekord in der Einzelverfolgung auf

Stefan Bissegger stellte an der Bahn-WM in Berlin einen Schweizer Rekord in der Einzelverfolgung auf

KEYSTONE/EPA/NIGEL RODDIS
(sda)

Bissegger verbesserte über die 4000 m mit einer Zeit von 4:09,711 seinen eigenen Schweizer Rekord und klassierte sich im 6. Rang. Unmittelbar dahinter folgte Claudio Imhof.

Bissegger blieb fast sieben Zehntel unter seiner Bestmarke, die er erst am 3. November am Weltcup in Minsk aufgestellt hatte. Auf einen Platz in den Top 4, der zur Teilnahme an den Medaillenrennen berechtigt hätte, fehlten dem 21-Jährigen aus dem Thurgau 1,6 Sekunden.

Vor Bissegger hatte Imhof die 16 Runden absolviert. Auch der Routinier war in 4:10,302 unter dem bisherigen Schweizer Rekord geblieben. Seine Bestmarke hielt aber nur zehn Minuten.