Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kein Qualifying am Samstag wegen Taifun «Hagibis»

Der Taifun «Hagibis» beeinflusst wie befürchtet das Renn-Wochenende in Suzuka. Das Qualifying für den Grand Prix von Japan wird auf Sonntag verschoben.
Die Fahrer (hier Valtteri Bottas) hätten am Samstag genug Zeit, um Autogramme zu schreiben. Das Qualifying findet am Sonntag statt (Bild: KEYSTONE/EPA/DIEGO AZUBEL)

Die Fahrer (hier Valtteri Bottas) hätten am Samstag genug Zeit, um Autogramme zu schreiben. Das Qualifying findet am Sonntag statt (Bild: KEYSTONE/EPA/DIEGO AZUBEL)

(sda)

Am Samstag, an dem an einem Grand-Prix-Wochenende im Normalfall das dritte freie Training und die Qualifikation im Programm stehen, dreht sich auf der Rennstrecke in Suzuka kein Rad. Weil der Taifun «Hagibis», vom Wetterdienst mit der höchsten Gefahrenstufe bewertet, gemäss Prognose am Samstag in Japan auf Land treffen wird, wird das Programm des Grossen Preises von Japan verkürzt. Das dritte freie Training wird abgesagt, das Qualifying um einen Tag verschoben.

Die Verschiebung des Qualifyings auf den Sonntag ist in Japan kein Novum. Schon zweimal hatten der Kampf um die Startplätze und das Rennen am gleichen Tag stattgefunden. Vor 15 Jahren war ebenfalls ein Taifun der Grund dafür gewesen, vor neun Jahren hatte Dauerregen das Programm durcheinandergebracht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.