Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kein Abfahrtstraining und eine Programmänderung

Das zweite Training für die Weltcup-Abfahrt der Männer am Samstag in Beaver Creek muss abgesagt werden. Das Programm erfährt eine Änderung.
Das Wetter spielte am Donnerstag in Beaver Creek nicht mit (Bild: KEYSTONE/EPA/GEORGE FREY)

Das Wetter spielte am Donnerstag in Beaver Creek nicht mit (Bild: KEYSTONE/EPA/GEORGE FREY)

(sda)

Es kam, wie es die Organisatoren und FIS-Renndirektor Markus Waldner schon am Dienstag an der Mannschaftsführersitzung angekündigt hatten. Am Mittwochabend setzte in Beaver Creek leichter Schneefall ein, der während der Nacht und am frühen Donnerstagmorgen stärker wurde. An eine zweite Testfahrt auf der «Birds of Prey» war bei diesen Bedingungen nicht zu denken.

Im Training am Mittwoch war überraschend der Österreicher Otmar Striedinger der Schnellste gewesen. Bestklassierter Schweizer war Marc Gisin im 8. Rang.

Wegen der unsicheren Wetterentwicklung erfährt das Programm eine Änderung. Eröffnet wird das verlängerte Rennwochenende in Beaver Creek am Freitag nicht wie vorerst geplant mit dem Super-G, sondern mit der Abfahrt. Der Super-G wird auf den Samstag verlegt. Am Sonntag findet die Veranstaltung wie im Kalender vermerkt mit dem Riesenslalom ihren Abschluss.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.