Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kagawa bei Dortmund vor dem Absprung

Der Wechsel des japanischen Mittelfeldspielers Shinji Kagawa von Borussia Dortmund zu Monaco kommt nicht zu Stande.
Shinji Kagawa stand an der WM 2018 in Russland für sein Heimatland Japan im Einsatz (Bild: KEYSTONE/EPA/SHAWN THEW)

Shinji Kagawa stand an der WM 2018 in Russland für sein Heimatland Japan im Einsatz (Bild: KEYSTONE/EPA/SHAWN THEW)

(sda)

Laut «kicker» soll nun ein Wechsel zum türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul im Gespräch sein.

Der ursprünglich bis 2020 vertraglich gebundene 29-jährige Mittelfeldspieler spielte zuletzt unter dem Schweizer Trainer Lucien Favre keine grosse Rolle mehr. Sollte ein Wechsel bis zum Transferschluss um 18.00 Uhr noch zustande kommen, wäre Kagawa nach Alexander Isak (Willem II) und Sebastian Rode (Frankfurt) der bereits dritte zuletzt nicht eingesetzte Spieler, der den Tabellenführer der Bundesliga in dieser Transferperiode verlässt.

Kagawa war 2014 mit grossen Erwartungen von Manchester United zum BVB zurückgekehrt. Doch anders als in seinen ersten Jahren beim Revierklub zwischen 2010 und 2012 erreichte er nur noch selten das Niveau eines Schlüsselspielers.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.