Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kadetten im EHF-Cup weiter

Nach dem BSV Bern erreichen auch die Kadetten Schaffhausen die zweite Qualifikationsrunde im EHF-Cup. Die Kadetten bezwingen die slowenische Equipe Koper vor heimischem Publikum 31:24.
Petr Hrachovec ist bei seinem neuerlichen Engagement in Schaffhausen gut gestartet (Bild: KEYSTONE/EPA/OLIVER MEHLIS)

Petr Hrachovec ist bei seinem neuerlichen Engagement in Schaffhausen gut gestartet (Bild: KEYSTONE/EPA/OLIVER MEHLIS)

(sda)

Nach dem Unentschieden in Slowenien verlief auch das Rückspiel bis zum 12:12 in der 25. Minute ausgeglichen. Dann aber zogen die Kadetten mit acht Toren in Serie zum 20:12 (33.) davon. In der Folge war das Weiterkommen nicht mehr gefährdet.

Bester Torschütze der Schaffhauser war wie im Hinspiel Gabor Csaszar. Der ungarische Regisseur erzielte sieben Tore und verzeichnete bloss einen Fehlschuss. Der neu verpflichtete Serbe Zarko Sesum war fünfmal erfolgreich.

Um die Gruppenphase zu erreichen, müssen drei Qualifikationsrunden überstanden werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.