Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Jecker zu Lugano statt Kloten

Benoit Jecker macht ein "Transfer-Upgrade" und wechselt zum HC Lugano.
Benoit Jecker (rechts) verteidigt neu für den HC Lugano (Bild: KEYSTONE/PPR/MARCEL BIERI)

Benoit Jecker (rechts) verteidigt neu für den HC Lugano (Bild: KEYSTONE/PPR/MARCEL BIERI)

(sda)

Der bisherige Verteidiger von Biel wechselt nach dem Abstieg von Kloten nicht wie vor einigen Monaten noch vorgesehen ins Zürcher Unterland, sondern unterschrieb neu beim Playoff-Finalisten. Bei den Tessinern erhielt der knapp 24-jährige Jecker einen Zweijahresvertrag.

Der frühere Schweizer Junioren-Internationale verzeichnete in der Qualifikation der National League die viertbeste Plus-Minus-Bilanz aller Akteure der höchsten Spielklasse (plus 21). Mit dem Qualifikations-Dritten Biel scheiterte Jecker dann in den Playoff-Halbfinals an seinem künftigen Arbeitgeber.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.