Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Hütter sagte als YB-Trainer zunächst Bremen ab

Der frühere YB-Trainer Adi Hütter schlägt vor seinem Engagement bei Eintracht Frankfurt einen Job beim Bundesliga-Konkurrenten Werder Bremen aus.
Trainer Adi Hütter hätte von YB auch zu Werder Bremen wechseln können (Bild: KEYSTONE/EPA/PHILIPP GUELLAND)

Trainer Adi Hütter hätte von YB auch zu Werder Bremen wechseln können (Bild: KEYSTONE/EPA/PHILIPP GUELLAND)

(sda/dpa)

Er habe dies getan, «weil es einfach nicht der richtige Zeitpunkt war», erklärte der Österreicher gegenüber dem TV-Sender Sky.

Weiter führte Hütter aus: «Es war für mich nicht der richtige Zeitpunkt, weil ich die Arbeit in Bern einfach auch fertigmachen wollte. Gottseidank habe ich das gemacht, weil Schweizer Meister zu werden als Aussenseiter, war schon eine richtig tolle Sache.»

Im Sommer 2018 wechselte der 49-jährige Hütter von den Young Boys zu Eintracht Frankfurt. Er erreichte in seiner ersten Saison mit dem neuen Klub gleich den Halbfinal der Europa League sowie den 7. Rang in der Bundesliga. Am kommenden Sonntag trifft Hütter mit den Hessen in der Bundesliga auf Werder Bremen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.