Hischier bringt New Jersey dritten Sieg in Serie

Die New Jersey Devils durchleben die beste Phase ihrer NHL-Saison. Eine entscheidende Rolle beim 2:1-Auswärtssieg bei den New York Islanders - dem dritten Erfolg in Serie - spielt Nico Hischier.

Drucken
Teilen
Nico Hischier zwängt sich an Brock Nelson und Goalie Semjon Warlamow vorbei und trifft zum 2:1

Nico Hischier zwängt sich an Brock Nelson und Goalie Semjon Warlamow vorbei und trifft zum 2:1

KEYSTONE/AP/KW
(sda)

Zu Beginn des letzten Drittels trat der 20-jährige Walliser in New York in die Hauptrolle. Mit einem gewonnenen Bully in der Angriffszone leitete der 20-Jährige die spielentscheidende Szene ein, die er auch gleich selber vollendete. Via Bande fand die Scheibe nach dem Einwurf ihren Weg zurück zu Hischier, der auf engem Raum Gegenspieler Brock Nelson und Goalie Semjon Warlamow keine Abwehrchance liess.

New Jersey drehte das Spiel dank Hischier und P.K. Subban, der in der 39. Minute das 1:1 markiert hatte, in rund zweieinhalb Minuten. Nelson hatte das Heimteam nach 28 Minuten in Führung gebracht. «Wir skaten und spielen mit Selbstvertrauen. Das ist auch ein wichtiger Punkt», sagte Hischier, der im vierten Spiel in Folge einen Skorerpunkt verbuchen konnte.

Der Schweizer Center, der hinter Goalie Mackenzie Blackwood als zweitbester Spieler der Partie ausgezeichnet wurde, steht mit seinem Leistungsaufschwung für das gesamte Team. Gegen die Islanders erzielte Hischier im 35. Einsatz sein neuntes Saisontor; drei davon glückten ihm in den letzten vier Spielen. Hischiers Landsmann Mirco Müller stand bei den Devils rund 18 Minuten auf dem Eis und verliess das Spielfeld mit einer ausgeglichenen Bilanz.

Als einziger des Schweizer NHL-Kontingents verbuchte Hischier in der Nacht auf Freitag einen Skorerpunkt. San Joses Timo Meier (3:2 nach Verlängerung gegen Pittsburgh) und Dean Kukan mit den Columbus Blue Jackets (2:1 nach Verlängerung bei den Boston Bruins) durften sich dennoch über einen gelungenen Abend freuen.