Heldner mit Siegtor für Lausanne

Lausanne muss gegen die SCL Tigers nach einer 4:0-Führung im Schlussdrittel nach drei Gegentoren noch um den 4:3-Erfolg bangen.

Hören
Drucken
Teilen
Erster Treffer für seinen neuen Klub: Fabian Heldner sicherte Lausanne gegen die SCL Tigers mit dem 4:0 den Sieg

Erster Treffer für seinen neuen Klub: Fabian Heldner sicherte Lausanne gegen die SCL Tigers mit dem 4:0 den Sieg

KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
(sda)

Doch am Ende kassierten die Emmentaler die dritte Niederlage in Serie.

Lange Zeit erinnerte die Partie an die einseitige Angelegenheit im siebten Playoff-Viertelfinal vom vergangenen Frühjahr, als die Waadtländer die Emmentaler mit 8:1 deklassierten.

Joel Vermin, Josh Jooris und Jonas Junland trafen für die Waadtländer zur 3:0-Führung im Startdrittel. Der zweite und fünfte Torschuss von Lausanne führten zu den ersten beiden Treffern, das 3:0 fiel nach 13 Sekunden in doppelter Überzahl. Verteidiger Fabian Heldner erhöhte schliesslich mit seinem ersten Saisontor und gleichzeitig ersten Treffer für seinen neuen Klub im Mitteldrittel auf 4:0. Am Ende war dieser Treffer gar das Siegtor.

Im Schlussdrittel nutzten die Gäste dann das Nachlassen von Lausanne mit Toren von Chris DiDomenico, Captain Pascal Berger und Samuel Erni noch zur Verkürzung aus.

Telegramm:

Lausanne - SCL Tigers 4:3 (3:0, 1:0, 0:3)

7899 Zuschauer. - SR Tscherrig/Piechaczek, Kaderli/Wolf. - Tore 3. Vermin (Frick) 1:0. 7. Jooris (Antonietti, Lindbohm) 2:0. 14. Junland (Genazzi, Bertschy/Ausschluss Kuonen, Cadonau) 3:0. 26. Heldner (Moy) 4:0. 45. DiDomenico (Schilt, Pesonen) 4:1. 47. Berger (Erni) 4:2. 60. (59:35) Erni (DiDomenico, Schilt) 4:3. - Strafen: 5mal 2 Minuten plus 10 Minuten (Lindbohm) gegen Lausanne, 5mal 2 Minuten gegen SCL Tigers. - PostFinance-Topskorer: Jeffrey; Pesonen.

Lausanne: Boltshauser; Heldner, Junland; Lindbohm, Frick; Grossmann, Genazzi; Nodari; Bertschy, Jeffrey, Herren; Moy, Emmerton, Vermin; Antonietti, Jooris, Kenins; Traber, Froidevaux, Leone; Roberts.

Langnau: Ciaccio; Glauser, Leeger; Schilt, Blaser; Cadonau, Huguenin; Erni, Lardi; Schmutz, Maxwell, Earl; DiDomenico, Berger, Pesonen; Kuonen, Diem, Neukom; Andersons, In-Albon, Rüegsegger.

Bemerkungen: Lausanne ohne Almond (verletzt), SCL Tigers ohne Dostoinov und Gagnon (beide verletzt). - Latte: 12. Herren, 35. Junland. - Pfosten: 28. Earl. 59. Lindbohm. - 59:35 Timeout SCL Tigers, anschliessend ohne Torhüter.