Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Hecking soll den HSV zurück in die Bundesliga führen

Dieter Hecking soll den Hamburger SV zurück in die Bundesliga führen. Der 54-Jährige war zuletzt in Mönchengladbach engagiert.
Neuer Trainer des HSV: Dieter Hecking (Bild: KEYSTONE/DPA/GUIDO KIRCHNER)

Neuer Trainer des HSV: Dieter Hecking (Bild: KEYSTONE/DPA/GUIDO KIRCHNER)

(sda/dpa)

Am Ende war es keine Überraschung mehr. Am Mittwoch wurde Hecking beim Vierten der letzten Zweitliga-Saison als Nachfolger von Hannes Wolf vorgestellt, der nach dem verpassten Aufstieg nach nur sieben Monaten wieder gehen muss. Hecking soll den Traditionsklub in die Erstklassigkeit zurückführen.

Er trainierte zuletzt zweieinhalb Jahre lang Borussia Mönchengladbach. Trotz Platz 5 und dem Erreichen der Europa League hatte die Verantwortlichen des Bundesligisten schon früh in der Rückrunde entschieden, sich von ihm am Saisonende zu trennen. Hecking war in den vergangenen Wochen bei mehreren Vereinen im Gespräch.

Sein Auftrag ist es, eine schlagkräftige Mannschaft zu formen, um wieder in die Bundesliga aufzusteigen. Das Kader des finanziell klammen Vereins wird dazu massiv umgebaut. Über ein halbes Dutzend Spieler haben den HSV verlassen, unter ihnen Léo Lacroix, der Schweizer Leihspieler von Saint-Etienne. Zum Kader gehört mit Vasilije Janjicic ein zweiter Schweizer.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.