Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Hakimi zu Dortmund, Jarmolenko zu West Ham

Ein Marokkaner kommt, ein Ukrainer geht: Borussia Dortmund verpflichtet von Real Madrid Aussenverteidiger Achraf Hakimi und gibt dafür Stürmer Andrej Jarmolenko an West Ham United ab.
Verteidigt neu für Borussia Dortmund: Marokkos WM-Teilnehmer Achraf Hakimi (Bild: KEYSTONE/AP/ABDELJALIL BOUNHAR)

Verteidigt neu für Borussia Dortmund: Marokkos WM-Teilnehmer Achraf Hakimi (Bild: KEYSTONE/AP/ABDELJALIL BOUNHAR)

(sda)

Nach den ungenügenden Leistungen von Captain Marcel Schmelzer in der letzten Saison sehen die Dortmunder im 19-jährigen Marokkaner Achraf Hakimi durchaus eine Verstärkung. Der WM-Teilnehmer, der auch auf der rechten Abwehrseite spielen kann, stösst für zwei Jahre leihweise von Champions-League-Sieger Real Madrid zum Team des Schweizer Trainers Lucien Favre.

Hakimi hat für Real Madrid in der letzten Saison neun Spiele in der Meisterschaft und zwei in der Champions League absolviert. Er stand im Schatten des Brasilianers Marcelo (links) und des Spaniers Dani Carvajal (rechts). An der WM in Russland kam er in allen drei Spielen Marokkos zum Einsatz. Die Afrikaner schieden mit einem Punkt als Gruppenletzte aus.

Der ukrainische Internationale Andrej Jarmolenko verlässt dagegen Borussia Dortmund nach nur einem Jahr wieder. Der 28-jährige Stürmer, dessen Vertrag mit dem Bundesligisten noch bis 2021 Gültigkeit gehabt hätte, wechselt zu West Ham in die Premier League. Der neue Teamkollege des Schweizers Edimilson Fernandes verpflichtete sich für vier Jahre.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.