Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Greg Ireland ist nicht mehr Lugano-Trainer

Die Zeit von Greg Ireland als Trainer des HC Lugano ist mit dem Ausscheiden im Playoff-Viertelfinal gegen den EV Zug abgelaufen.
Greg Irelands Zeit als Trainer in Lugano ist nach dem frühen Playoff-Out der Tessiner abgelaufen (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Greg Irelands Zeit als Trainer in Lugano ist nach dem frühen Playoff-Out der Tessiner abgelaufen (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

(sda)

Die Tessiner verlängern die Zusammenarbeit mit dem Kanadier nicht. Ein Nachfolger ist noch nicht bestimmt.

Ireland hatte das Trainer-Amt in Lugano Mitte Januar 2017 als Nachfolger des entlassenen Doug Shedden übernommen. In der vergangenen Saison führte er die Mannschaft in den Playoff-Final, der gegen die ZSC Lions mit 3:4 Siegen verloren ging.

In dieser Saison schied Lugano in den Viertelfinals gegen Zug ohne einen Sieg aus.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.