Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Giulia Steingruber belegt im Mehrkampf Rang 18 – Biles holt 16. WM-Gold

Giulia Steingruber erreicht an der WM in Stuttgart im Mehrkampf-Final den 18. Rang. Gold sichert sich wie erwartet die Amerikanerin Simone Biles.
Giulia Steingruber winkt in Stuttgart ins Publikum (Bild: KEYSTONE/EPA/DANIEL KOPATSCH)

Giulia Steingruber winkt in Stuttgart ins Publikum (Bild: KEYSTONE/EPA/DANIEL KOPATSCH)

(sda)

Im Vergleich zur Qualifikation, als sie 19. geworden war, verbesserte sich die 25-jährige Steingruber um 0,134 auf 53,866 Punkte.

Steingruber bestritt nach einem im Juli 2018 erlittenen Kreuzbandriss ihren ersten internationalen Wettkampf seit der WM 2017 in Montreal. Das persönliche Ticket für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio, an denen sich hoch hinaus will, hatte sie schon am Samstag gelöst. Einen Gerätefinal verpasste sie allerdings, am Sprung fehlte dafür ein Zehntel.

Biles mit grossem Vorsprung

Gold holte sich mit grossem Vorsprung die Amerikanerin Simone Biles (58,999 Punkte), für die es nach 2013, 2014, 2015 und 2018 der fünfte WM-Titel im Mehrkampf war - 2017 hatte sie eine Pause eingelegt. Insgesamt stand die 22-Jährige zum 16. Mal zuoberst auf dem WM-Podest. Mit nunmehr 22 Medaillen an diesem Anlass fehlt ihr noch eine zur Egalisierung der Rekordmarke des Weissrussen Witali Scherbo.

Silber und Bronze gingen an die Chinesin Tang Xijing (56,899) und die Russin Angelina Melnikowa (56,399).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.