Gelb provoziert: Zwei Spielsperren für Sergio Ramos

Ungemach für Real Madrid und Sergio Ramos. Der Spanier wird von der UEFA für zwei Champions-League-Spiele gesperrt.

Drucken
Teilen
Sergio Ramos ist mit den Schiedsrichtern nicht immer einer Meinung (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/RODRIGO JIMENEZ)

Sergio Ramos ist mit den Schiedsrichtern nicht immer einer Meinung (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/RODRIGO JIMENEZ)

(sda)

Der Captain von Real Madrid hatte zugegeben, im Achtelfinal-Hinspiel auswärts gegen Ajax Amsterdam eine Gelbe Karte provoziert zu haben. Er fehlt damit im Rückspiel am nächsten Dienstag gegen die Niederländer und auch im Viertelfinal-Hinspiel, falls die Spanier weiterkommen.

Der 32-jährige Spanier hatte sich die Verwarnung absichtlich abgeholt, um im Rückspiel zu pausieren und unbelastet in die Viertelfinals gehen zu können. «Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, ich hätte sie nicht provoziert», hatte Ramos nach der Partie gesagt.