GC enttäuscht im Verfolgerduell

Die Grasshoppers tun sich im Aufstiegskampf der Challenge League zusehends schwer. Der Rekordmeister verliert das Verfolgerduell gegen Vaduz 1:2.

Drucken
Teilen
GC gerät vor der Pause durch einen Kopfballtreffer des Vaduzers Yannick Schmid ins Hintertreffen

GC gerät vor der Pause durch einen Kopfballtreffer des Vaduzers Yannick Schmid ins Hintertreffen

KEYSTONE/WB
(sda)

Mit dem über weite Strecken blutleeren Auftritt vor eigenem Anhang gaben die Hoppers ihr Polster auf dem Barrageplatz preis. Nach drei sieglosen Partien am Stück liegen sie nur noch zwei Zähler vor den formstarken Liechtensteinern.

Yannick Schmid brachte die Gäste im Letzigrund Ende der ersten Halbzeit nach einem Corner per Kopf in Führung. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Manuel Sutter mit einem satten Schuss aus kurzer Distanz und schrägem Winkel. Erst in der 90. Minute gelang den Zürchern der Anschlusstreffer durch Danijel Subotic.

Die Vaduzer holten damit aus den letzten acht Partien 20 Punkte. GC seinerseits blieb nach dem 1:1 in Chiasso zum Jahresauftakt auch zuhause gegen Vaduz weitestgehend blass. Die grösste Chance bis zu Subotics Weitschusstor vergab Marko Basic nach einem Corner in der Anfangsphase.

Telegramm und Rangliste:

Grasshoppers - Vaduz 1:2 (0:1). - 2650 Zuschauer. - SR Cibelli. - Tore: 39. Schmid 0:1. 67. Sutter 0:2. 90. Subotic 1:2. - Bemerkungen: 69. Pfostenschuss Cicek (Vaduz). 95. Gelb-Rote Karte gegen Diani (Grasshoppers/Foul).

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 19/40 (50:18). 2. Grasshoppers 20/34 (30:22). 3. Vaduz 20/32 (42:33). 4. Kriens 19/29 (26:27). 5. Wil 19/27 (33:29). 6. Aarau 19/25 (31:35). 7. Winterthur 19/25 (21:30). 8. Stade Lausanne-Ouchy 19/21 (23:33). 9. Schaffhausen 19/17 (15:31). 10. Chiasso 19/13 (24:37).