Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Francesca Schiavone tritt zurück

Francesca Schiavone hat genug. Mit 38-Jahren beendet die Italienerin ihre Tennis-Karriere.
Feierte auf Sand ihre grössten Erfolge: Die Italienerin Francesca Schiavone (Bild: KEYSTONE/EPA/YOAN VALAT)

Feierte auf Sand ihre grössten Erfolge: Die Italienerin Francesca Schiavone (Bild: KEYSTONE/EPA/YOAN VALAT)

(sda)

Die 38-Jährige gewann 2010 mit einem Finalsieg gegen die Australierin Samantha Stosur das French Open in Paris und errang damit als erste Spielerin ihres Landes einen Grand-Slam-Titel.

Im Jahr darauf stiess sie in Paris nochmals ins Endspiel vor, welches sie aber verlor. Im Januar 2011 erreichte sie als Nummer 4 ihre beste Position in der Weltrangliste.

In ihrer 22-jährigen Profilaufbahn errang die Italienerin acht WTA-Einzeltitel, den ersten 2007 in Bad Gastein. Ihren letzten Match bestritt Schiavone im Juli in Gstaad.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.