Fortsetzung der Fussball-Meisterschaft ist möglich

Der Schweizer Fussball in Super League und Challenge League könnte ab dem 8. Juni - mit Geisterspielen - weitergehen. Der Bundesrat sieht dies vor, wird aber erst am 27. Mai entscheiden.

Drucken
Teilen
Die Super League könnte ab dem 8. Juni fortgesetzt werden

Die Super League könnte ab dem 8. Juni fortgesetzt werden

KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
(sda)

Am 11. Mai - dies hat der Bundesrat am Mittwoch bereits entschieden - können die Klubs ihren Trainingsbetrieb wieder aufnehmen, notabene mit expliziten Schutzkonzepten und strikten Hygienevorschriften. Wie Sportministerin Viola Amherd an der bundesrätlichen Medienkonferenz am Mittwoch ausführte, haben die professionell geführten Klubs die besten Möglichkeiten, die Sicherheitsvorschriften im Training zu berücksichtigen.

Um über die Wiederaufnahme des Spielbetriebs zu entscheiden, wird der Bundesrat die weitere Entwicklung der Coronavirus-Pandemie abwarten. Dass die Saison in den obersten zwei Ligen zu Ende gespielt werden kann, ist damit noch nicht gesichert.

Sollte der Bundesrat jedoch am 27. Mai den Spielbetrieb für die Zeit ab dem 8. Juni freigeben, wäre das Szenario für die beiden Profiligen des Schweizer Fussballs weitgehend gegeben. In der Meisterschaft bleiben noch 13 Runden zu spielen. Hinzu kommen Viertelfinals, Halbfinals und Final im Schweizer Cup. Sämtliche Spiele würden ohne Zuschauer durchgeführt werden, da Grossveranstaltungen in der Schweiz bis vorderhand Ende August verboten sind.

Die UEFA hat bereits signalisiert, dass die Meisterschaften in den einzelnen Ländern bis im August fertig gespielt werden können. In Frankreich und in den Niederlanden ist die Meisterschaft der obersten Ligen bereits definitiv abgebrochen worden.

Die Swiss Football League (SFL) hat in Aussicht gestellt, bald auf die neuen Anweisungen des Bundesrats zu reagieren. Wie die SFL den Betrieb zu organisieren gedenkt, ist offen. Die SFL wird sich mit den Vertretern der Profiklubs kurzschliessen. Eine vordringliche Aufgabe wird sein, den Spielkalender anzupassen. Ursprünglich hätte die Meisterschaft am 21. Mai zu Ende gehen sollen - also zweieinhalb Wochen früher, als sie nach den neuen Gegebenheiten wahrscheinlich wieder aufgenommen werden wird.