Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Fiala mit Siegtor für Nashville

Kevin Fiala trifft in der NHL im zweiten aufeinanderfolgenden Spiel und wird zum zweiten Mal in Folge zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt.
Kevin Fiala (rechts) bejubelt einen Torerfolg für Nashville (Bild: KEYSTONE/FR170793 AP/MARK ZALESKI)

Kevin Fiala (rechts) bejubelt einen Torerfolg für Nashville (Bild: KEYSTONE/FR170793 AP/MARK ZALESKI)

(sda)

Die Nashville Predators gewinnen dank dem Siegtor von Fiala das Heimspiel gegen die Buffalo Sabres. Fiala stellte in der 37. Minute mit dem 2:1 das Endresultat her. In den letzten sechs Spielen realisierte Fiala damit sechs Skorerpunkte.

Für die Predators leistete aus Schweizer Sicht noch Abwehrchef und Captain Roman Josi einen Assist im Powerplay zum 1:0 von Ryan Ellis (17.). Gut 13 Minuten auf dem Eis stand zudem der dritte Schweizer bei den Predators, Verteidiger Yannick Weber.

Stürmer Fiala hält nach 28 NHL-Saisonspielen bei nunmehr fünf Toren und zehn Assists für den Leader der der Western Conference. Josi weist die gleiche Anzahl Spiele sowie Torerfolge auf. Er hält im Total aber gar bei 19 Skorerpunkten.

Bereits die sechste Niederlage in Serie kassierten die New Jersey Devils mit Nico Hischier und Mirco Müller mit dem 1:5 vor eigenem Publikum gegen Tampa Bay Bay Lightning. Die beiden Schweizer verliessen das Eis gegen das aktuell beste NHL-Team mit Einsatzzeiten von gut 17 beziehungsweise 14 Minuten jeweils mit einer Minus-1-Bilanz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.