Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FC Zürich verspielt Sieg in Thun, Celestini startet mit Niederlage

Der FC Zürich verpasst es, den Rückstand auf Leader Young Boys markant zu verringern. Im Verfolgerduell mit Thun müssen sich die Zürcher nach 2:0-Führung noch mit einem Remis zufrieden geben.
Thun erkämpft sich gegen den FCZ ein Unentschieden (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Thun erkämpft sich gegen den FCZ ein Unentschieden (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

(sda)

Spätestens nach dem zweiten Treffer von Benjamin Kololli zum 2:0 nach rund einer Stunde hatte wenig gegen die Zürcher gesprochen. In den letzten fünf Spielen liess der FCZ lediglich einen Gegentreffer zu.

Mit einer Doublette innerhalb von von drei Minuten (59./62.) schaffte Thun dann aber gleich doppelt, was zuvor weder Ludogorez Rasgrad noch Neuchâtel Xamax gelungen war: FCZ-Goalie Yanick Brecher zu bezwingen. Freude am Remis im Verfolgerduell dürften besonders die Young Boys haben, die am Samstag gegen Luzern (2:3) ihre erste Saisonniederlage bezogen hatten. Der Vorsprung auf den FCZ und die punktgleichen Basler beträgt noch immer beruhigende 11 Punkte.

Das Trainer-Debüt von Fabio Celestini beim FC Lugano missglückte - und dies ausgerechnet gegen Schlusslicht Grasshoppers. Mit einem Sieg hätten die Tessiner die Reserve auf GC auf beruhigende sechs Punkte ausgebaut, durch das 1:2 schlossen die Hoppers punktemässig zu Lugano auf. Schmerzhaft ist die Niederlage für Celestini auch, weil das mangelnde Selbstvertrauen bei GC einmal mehr zu spüren war. Dem 0:1 durch Mattia Bottani ging ein Abwehrfehler von Goalie Heinz Lindner voraus, Runar Sigurjonsson (66.) verpasste mit einem verschossenen Penalty die Vorentscheidung.

Neuchâtel Xamax heisst derweil das neue Schlusslicht der Liga. Der Aufsteiger kam daheim gegen Sion nicht über ein 1:1 hinaus. Der Rückstand auf das Trio Sion, Lugano und GC beträgt allerdings nur einen Punkt. Mut machen dürfte Xamax zudem, dass man von den letzten drei Spielen keines verloren hat.

Resultate und Rangliste:

Resultate. Samstag: St. Gallen - Basel 1:3 (1:1). Young Boys - Luzern 2:3 (0:1). - Sonntag: Grasshoppers - Lugano 2:1 (2:1). Neuchâtel Xamax FCS - Sion 1:1 (1:1). Thun - Zürich 2:2 (0:1).

Rangliste: 1. Young Boys 10/27 (34:9). 2. Zürich 10/16 (10:10). 3. Basel 10/16 (19:20). 4. Thun 10/15 (21:16). 5. St. Gallen 10/14 (15:18). 6. Luzern 10/12 (15:18). 7. Sion 10/10 (17:20). 8. Lugano 10/10 (14:18). 9. Grasshoppers 10/10 (13:19). 10. Neuchâtel Xamax FCS 10/9 (12:22).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.