Favoriten Aarau und Solothurn direkt in Halbfinals

An den Schweizer Curlingmeisterschaften im olympischen Mixed-Doppel in Aarau qualifizieren sich zwei der favorisierten Teams direkt für die Halbfinals vom Sonntag. Dies sind Aarau und Solothurn Regio.

Drucken
Teilen
Yannick Schwaller mit konzentrierter Steinabgabe

Yannick Schwaller mit konzentrierter Steinabgabe

KEYSTONE/AP TT NEWS AGENCY/ANDERS BJURO
(sda)

In diesen beiden Teams spielen lauter Curler aus den der Weltklasse angehörenden Schweizer Vierer-Formationen. Alina Pätz und Sven Michel, für den CC Aarau spielend, waren zusammen 2011 Weltmeister im Mixed-Doppel geworden. In Aarau siegten sie in allen sieben Spielen in ihrer Gruppe. Solothurn Regio mit Briar Hürlimann und Yannick Schwaller - sie sind die Nummern 4 in den Teams der neuen Schweizer Meister im klassischen Curling - fingen früh eine Niederlage ein. Aber dank ihrem Sieg im letzten Round-Robin-Spiel gegen die Olympia-Zweiten Jenny Perret/Martin Rios sicherten sie sich dennoch den Gruppensieg.

Die Halbfinalgegner von Aarau und Solothurn Regio werden am Sonntagmorgen in zwei Viertelfinals ermittelt: Bern gegen Genf I und Baden Regio gegen Glarus.