Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ex-DFB-Präsident Zwanziger in WM-Affäre angeklagt

In der Affäre um die Fussball-WM 2006 erhebt die Staatsanwaltschaft Frankfurt Anklage wegen Steuerhinterziehung gegen den früheren DFB-Präsidenten Theo Zwanziger.
Theo Zwanziger im Fokus der Steuerfahndung (Bild: KEYSTONE/AP/MICHAEL PROBST)

Theo Zwanziger im Fokus der Steuerfahndung (Bild: KEYSTONE/AP/MICHAEL PROBST)

(sda/dpa)

Das bestätigte der langjährige Spitzenfunktionär am Mittwoch in einer Erklärung seines Anwalts.

Staatsanwaltschaft und Steuerfahndung haben in diesem Skandal auch seit November 2015 gegen die früheren DFB-Funktionäre Wolfgang Niersbach und Horst R. Schmidt ermittelt. Zusammen mit Zwanziger sollen sie für das WM-Jahr 2006 eine falsche Steuererklärung abgegeben haben. Eine Bestätigung, dass auch Niersbach und Schmidt bereits eine Anklageschrift zugestellt wurde, war am Mittwoch auf Nachfrage jedoch nicht zu erhalten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.