Es wird wieder fleissig getestet im Schweizer Fussball

Der Samstag ist für alle Schweizer Fussballfans ein guter Tag. Einige Klubs der Super League und Challenge League nehmen den Testspielbetrieb wieder auf.

Drucken
Teilen
Die Spieler des FC Thun bei der Matchvorbereitung in Aarau
7 Bilder
Die Partie zwischen dem letztjährigen Barrage-Teilnehmer aus der Challenge League und dem aktuellen Tabellenletzten der Super League wurde wie alle anderen Testspiele auch vor leeren Rängen ausgetragen
Eine Tribüne im Aarauer Brügglifeld-Stadion ist für das Testspiel zwischen dem FC Aarau und FC Thun abgesperrt
Ein Mann mit einer Atemschutzmaske kontrolliert den Einlass im Testspiel zwischen dem FC Aarau und dem FC Thun im Stadion Brügglifeld in Aarau
Die beiden Assistenztrainer Petar Aleksandrov (links/Aarau) und Nelson Ferreira (Thun) begrüssen sich
Andres Gerber beim Betreten des Stadions. Der Thuner Sportchef hat in Aarau einen Eindruck erhalten, in welchem Zustand sich das Super-League-Team nach einer langen Zeit ohne Ernstkampf befindet
Das Testspiel zwischen dem FC Aarau und dem FC Thun endete 1:1 unentschieden. Beide Klubs sind am 25. Mai wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen

Die Spieler des FC Thun bei der Matchvorbereitung in Aarau

Keystone/ENNIO LEANZA
(sda)

Den Anfang machten am Vormittag Vaduz gegen Zürich (1:5), Luzern gegen Schaffhausen (2:2) und auf dem Aarauer Brügglifeld der FC Aarau gegen den FC Thun (1:1). Das Spiel zwischen dem letztjährigen Barrage-Teilnehmer aus der Challenge League und dem aktuellen Tabellenletzten der Super League findet wie alle anderen Partien auch vor leeren Rängen statt.

Nach fast viermonatiger Pause infolge der Corona-Pandemie werden die Meisterschaften am Freitag, 19. Juni, fortgesetzt. Der Neustart in der Super League erfolgt mit der Partie Young Boys - FC Zürich um 20.30 Uhr.