Eidgenossen Mathis und Scheuber beenden Karriere

Die Innerschweizer Eidgenossen Marcel Mathis und Lutz Scheuber, beide 1988 geboren und aus Büren NW kommend, beenden ihre Schwingerkarrieren.

Drucken
Teilen
Marcel Mathis jubelt nach seinem Sieg gegen Patrick Schenk im 8. Gang am Eidgenössischen Fest in Zug (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Marcel Mathis jubelt nach seinem Sieg gegen Patrick Schenk im 8. Gang am Eidgenössischen Fest in Zug (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

(sda)

Der Allweg-Schwinget vom nächsten Sonntag wird ihr letzter Wettkampf sein.

Mathis und Scheuber gewannen am Eidgenössischen Fest in Zug den Kranz - Mathis zum dritten, Scheuber zum ersten Mal. An zwei früheren Eidgenössischen hatte Scheuber je ein Viertelpunkt zur Auszeichnung gefehlt.

Mathis gewann drei Kranzfeste, darunter das Innerschweizer Teilverbandsfest 2017 in Alpnach vor Christian Stucki. Scheubers grösster Erfolg war der Sieg am Urner Kantonalfest 2016 in Schattdorf.