Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Duell der starken Youngsters am Bündner-Glarner

Erstmals in dieser Saison duellieren sich am Sonntag die besten Nordostschweizer Schwinger an einem Kranzfest. Armon Orlik gegen Samuel Giger ist die Spitzenpaarung am Bündner-Glarner Fest in Arosa.
So legte Samuel Giger (rechts) seinen Rivalen Armon Orlik im Schlussgang des letztjährigen Nordostschweizer Fests in Davos auf den Rücken (Bild: KEYSTONE/EDDY RISCH)

So legte Samuel Giger (rechts) seinen Rivalen Armon Orlik im Schlussgang des letztjährigen Nordostschweizer Fests in Davos auf den Rücken (Bild: KEYSTONE/EDDY RISCH)

(sda)

Von den vorangegangenen fünf Duellen zwischen den jungen Überschwingern endeten zwei gestellt. Zweimal siegte Orlik, aber beim bislang letzten Aufeinandertreffen - im Schlussgang des letztjährigen Nordostschweizer Teilverbandsfests in Davos - setzte sich Giger durch.

In dieser Saison hat Giger schon drei Kantonalfeste im eigenen Verband gewonnen. Dem hält Orlik den Erfolg am Glarner-Bündner Fest in Schwanden entgegen.

Zu einem weiteren Duell des 1. Gangs in Arosa begegnen sich der für den Berner Verband schwingende Curdin Orlik, Schlussgang-Teilnehmer des Unspunnenfests 2017, und der St. Galler Routinier Daniel Bösch, der Unspunnensieger 2011.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.