Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Dritter Turnier-Rückzug in Folge von Serena Williams

Das Comeback von Serena Williams ist nach einem Spiel bereits wieder zu Ende.
Serena Williams will nach ihrem Rückzug in Rom bis zum Beginn des French Open in Paris in knapp zwei Wochen wieder fit sein (Bild: KEYSTONE/AP/GREGORIO BORGIA)

Serena Williams will nach ihrem Rückzug in Rom bis zum Beginn des French Open in Paris in knapp zwei Wochen wieder fit sein (Bild: KEYSTONE/AP/GREGORIO BORGIA)

(sda/ap)

Die frühere Tennis-Weltranglisten-Erste konnte am Dienstag am WTA-Turnier in Rom nicht zu ihrem Zweitrunden-Spiel gegen Schwester Venus Williams antreten. Die Amerikanerin beklagte sich über Probleme mit einer alten Verletzung am linken Knie.

Es ist der dritte aufeinanderfolgende Rückzug aus gesundheitlichen Gründen der 37-Jährigen auf der WTA-Tour. Serena Williams hatte in Indian Wells wegen einer Viruserkrankung ihr Drittrunden-Spiel gegen Garbine Muguruza aufgegeben. Danach zog sie sich am 10. März vor ihrem Drittrunden-Spiel in Miami wegen der Verletzung am linken Knie aus dem Turnier in Florida zurück.

Die erneute Aufgabe folgt nur knapp zwei Wochen vor Beginn des French Open in Paris, wo die aktuelle Nummer 11 der Welt einen Angriff auf den Gewinn ihres 24. Major-Titels unternehmen möchte.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.